Peter Hirsch wird neues Vostandsmitglied der Technotrans SE.
Foto: technotrans

Personen

Änderungen bei Technotrans

Die Technotrans AG wird in eine europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea (SE)) umgewandelt. Peter Hirsch wird neues Vorstandsmitglied.

• Peter Hirsch übernimmt CTO-Nachfolge bei Technotrans

• Berufung zum 01. Juli 2018

• Umwandlung in europäische Aktiengesellschaft

Peter Hirsch wird neues Vorstandsmitglied der künftigen Technotrans SE. Den entsprechenden Beschluss hat der Aufsichtsrat am 5. Juni 2018 gefällt. Die Bestellung gilt ab dem 1. Juli 2018, frühestens jedoch mit Wirksamkeit des Formwechsels durch Eintragung der Technotrans SE in das Handelsregister.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass mit Herrn Hirsch ein ausgewiesener Experte und Kenner des Unternehmens das Vorstandsteam komplettieren wird“, sagt Heinz Harling, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Technotrans SE i. Gr. Im Vorstand wird der diplomierte Ingenieur für die Geschäftsbereiche Technology und Operations zuständig sein. Vorstandssprecher Dirk Engel verantwortet das Ressort Finance und Administration, Hendirk Niestert Sales und Services.

Hirsch führt bereits seit 2014 sehr erfolgreich die Geschäfte der zur Technotrans gehörenden Termotek GmbH. Wegen des derzeit anstehenden Bauprojektes am Standort Baden-Baden, das der 46-Jährige federführend verantwortet, wird er seinen Dienstsitz erst zu einem späteren Zeitpunkt nach Sassenberg verlegen. „Wir freuen uns, nun zeitnah wieder ein kompetentes und gleichzeitig erfahrenes Vorstandsteam an Bord zu haben, das die weitere Entwicklung des Konzerns aktiv und motiviert vorantreiben wird“, erklärt Harling.

Hirsch studierte Maschinenbau an der RWTH in Aachen. Seine ersten beruflichen Erfahrungen machte er bei der Hydag-Firmengruppe. 2013 wechselte er als Business Development Manager zur Technotrans AG nach Sassenberg.

Über die Technotrans AG

Die Technotrans-Unternehmensgruppe produziert, vertreibt und modernisiert Anwendungen aus dem Bereich Flüssigkeiten-Technologie. Ihre Kernkompetenzen umfassen die Kühlung, Temperierung, Filtration sowie Mess- und Dosiertechnik. Mit 20 Standorten ist das Unternehmen aus Sassenberg im Münsterland auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent. Die Gruppe ist in die Segmente Technology und Services untergliedert. Mittels Produktinnovationen und gezielten Zukäufen erschließt sich die Unternehmensgruppe kontinuierlich neue Branchen. Hierzu zählen sowohl Laserindustrie, Kunststoffverarbeitung, Werkzeugmaschinen als auch Industrie-, Stanz- und Umformtechnik, Batterie und Umrichter, Halbleiter, Elektromobilität und Medizin- und Scannertechnik. Darüber hinaus bietet technotrans ein breites Portfolio an Service- und Dienstleistungen an, das unter anderem Ersatzteile, Installationen, Wartung und technische Dokumentationen umfasst. Die Strategie der Unternehmensgruppe ist auf nachhaltige, am Ergebnis orientierte Entwicklung ausgerichtet. Technotrans ist eine im Prime Standard notierte Aktiengesellschaft (ISIN: DE000A0XYGA7 / WKN: A0X YGA) und beschäftigt weltweit rund 1.350 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 205,1 Mio. Euro.

Foto: Ecoclean

Reinigen

Bauteilreinigung II: Lösungsmittelbasierte Anlagen

Die Bauteilreinigung mit Lösemitteln nutzt die Polarität von Verschmutzung und Reinigungsmedium und kann auch in Sachen Umwelt Vorteile bieten.

Foto: Ecoclean

Reinigen

Bauteilreinigung I: Wasserbasierte Reinigungsanlagen

Die Bauteilreinigung mit wasserbasierten Medien ist in der Industrie weit verbreitet. Wichtig ist die aufgabengerechte Auslegung der Anlagen.

Foto: Springfeld

Oberflächentechnik

Die Kante als Qualitätsmerkmal

Effiziente Kantenbearbeitung: Mit drei Lissmac-Maschinen konnte die Laser-Tech Olbernhau GmbH die Qualität in der Blechbearbeitung erhöhen und Arbeitszeit einsparen.

Foto: Mirja Mack / Mack Brooks Exhibitions Ltd

News

Reed Exhibitions übernimmt Mack Brooks

Der zur RELX Group gehörende Messeveranstalter Reed Exhibitions gibt den Abschluss des Vertrages zum Kauf von Mack Brooks Exhibitions bekannt.