Handlicher und gleichzeitig leistungsstarker Akku-Hobel: der GHO 12V-20 Professional von Bosch.
Foto: Bosch

Werkstattzubehör

Flexibel im 12V-Akku-System

Bosch bietet mit der GKF 12V-8 Professional und dem GHO 12V-20 Professional erstmals eine Akku-Kantenfräse und einen Akku-Hobel im 12 Volt-Segment an.

Beide Geräte sind mit kraftvollen und wartungsfreien EC-Motoren ausgestattet und werden durch leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus betrieben. Handwerker können derzeit auf sieben unterschiedliche 12 Volt-Akkus zurückgreifen – von 1,5 bis 6,0 Ah. Das „Flexible Power System“ von Bosch stellt die Kompatibilität zu allen bestehenden Elektrowerkzeugen und Ladegeräten einer Voltklasse.

Sicheres Kantenfräsen mit 12V

Die Akku-Kantenfräse GKF 12V-8 Professional zeichnet sich durch eine komfortable Handhabung bei der Bearbeitung von Kanten und Anleimern aus. Der Griff ist besonders schmal und ergonomisch geformt, sodass die Akku-Kantenfräse bequem mit einer Hand geführt werden kann, um konvexe oder konkave Profile und Fasen zu fräsen. Das Gerät wiegt lediglich 1,1 kg. Der Geräteschwerpunkt ist durch die Anordnung des Fräsers an der Rückseite des Werkzeugs zum Werkstück hin verlagert. Die Fußplatte ist so gestaltet, dass sie möglichst großen Kontakt zum Werkstück hat. Diese Kombination soll laut Hersteller für eine kippsichere Handhabung sorgen. Auch die Höhenverstellung ist flexibel einstellbar: Die Fußplatte lässt sich dank Schnellverstellung einfach per Knopfdruck justieren. Die Feineinstellung erfolgt per Daumenrad − die gewünschte Einstellung kann mittels Gewindestift fixiert werden.

Universeller 12V-Akku-Hobel in kompaktem Gehäuse

Der Akku-Hobel GHO 12V-20 Professional ist in puncto Gewicht und Größe mit einem klassischen Handhobel vergleichbar. Die Schnittbreite des Akku-Hobels bei einer Schnitttiefe von einem mm liegt bei 40 mm, die maximale Schnittbreite beträgt 56 mm. Die Tiefenverstellung erfolgt in 20 Schritten bis maximal zwei mm. Zu den besonderen Geräteeigenschaften gehören zudem das robuste Gehäuse der Hobelwelle aus Aluminium sowie die optionale Staubabsaugung – entweder per Staubfangbeutel oder per Staubabsaugung, die mit einem Adapter angeschlossen werden kann. Der Akku-Hobel bietet darüber hinaus eine integrierte Halterung für ein zusätzliches Messer sowie einen Wiederanlaufschutz.

L-Boxx-System sichert Kompatibilität

Beide Geräte werden jeweils in der neuen L-Boxx 136 geliefert. Sie bietet Profis eine einfachere Handhabung beim Transport und der Aufbewahrung. Durch das optimierte Klicksystem können die L-Boxxen jetzt in gestapeltem Zustand geöffnet werden und lassen sich schnell mit nur einer Hand verbinden und trennen. Die neuen Modelle L-Boxx 102, 136, 238 und 374 verfügen darüber hinaus über ein geringeres Gewicht als ihre Vorgänger, sind dabei genauso robust und bieten mehr Platz. Sie sind mit bestehenden L-Boxx-Varianten und dem Fahrzeugeinrichtungssystem von Sortimo kompatibel.

Die Akku-Kantenfräse GKF 12V-8 Professional und der Akku-Hobel GHO 12V-20 Professional sind ab Januar 2018 erhältlich. Das umfassende Bosch Zubehörprogramm bietet für die GKF 12V-8 Professional unterschiedliche Fräsköpfe mit gängigen Durchmessern von sechs und acht mm sowie mit ¼-Zoll für die Bearbeitung von Rundungen und Fasen sowie von Anleimern. Passende Hobelmesser für den GHO 12V-20 Professional sind ebenfalls im Bosch Zubehör-Programm erhältlich.

Oberflächentechnik

Eine Maschine für gratfreie und verrundete Laserteile

Die DM1100 C der NSMaquinas bearbeitet Stanz- und Laserschneidteile aus Stahl und Edelstahl. Eingesetzt wird die Maschine beispielsweise bei der Essfeld GmbH.

Rohrbearbeitung

Mit höchster Flexibilität auf drei Ebenen biegen

Im Rahmen der Tube 2018 zeigt Dengler Tube Tec mit der Rohrbiegemaschine ERBM-LR eine Neuentwicklung für die Bearbeitung besonders komplexer Biegeteile.

Umformtechnik

Messepremiere: Schröder zeigt vollautomatisches Biegen

Das Advanced Handling System (AHS) der Schröder Group erlaubt es, komplette Biegeprogramme vollautomatisch und ohne manuellen Eingriff abarbeiten zu lassen.

Software

Wenn Kunden Zulieferblechkomponenten selbst kalkulieren

Der Bereich Beschaffung bei Robert Bosch Packaging Technology setzt in einem Pilotprojekt Radan-Software für die Blechteilekalkulation ein.