Juan Carlos González Villar mit der Urkunde des German Innovation Award 2018.
Foto: Kabel Consult

News

German Innovation Award 2018 für neues Antriebssystem

Das Antriebssystem Energy-Light der Kabel Consult Ing ist vom Rat für Formgebung mit dem „German Innovation Award 2018“ ausgezeichnet worden.

Der Rat für Formgebung hat den „German Innovation Award 2018“ an den Mönchengladbacher Ingenieurdienstleister Kabel Consult Ing für das Antriebssystem „Energy-Light“ vergeben. Der zum ersten Mal ausgeschriebene Award prämiert branchenübergreifend Produkte und Lösungen, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Der Preis wurde am 6. Juni 2018 im Rahmen einer Gala im Deutschen Technikmuseum in Berlin vergeben. Mehr als 250 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien folgten der Einladung.

Der vom Rat für Formgebung neu geschaffene Wettbewerb soll künftig exzellente Leistungen für ein breites Publikum sichtbar machen und bei der Positionierung am Markt unterstützen. Er wird in zwei Wettbewerbsklassen vergeben: „Excellence in Business to Consumer“ sowie „Excellence in Business to Business“. Zusätzlich werden in einer übergeordneten Kategorie „Design Thinking“ Projekte ausgezeichnet, die sich auf ihrem Weg zur Innovation agiler Innovationsmethoden wie Design Thinking, Scrum, Lean Start-Up oder Sprint bedient haben.

Patentinhaber Juan Carlos González Villar nahm bei der feierlichen Abendveranstaltung in Berlin die Auszeichnung - in der Kategorie „Energy Solutions“ - entgegen. „Der German Innovation Award ist ein Wettbewerb, an dem nur Unternehmen teilnehmen, die durch ein Expertengremium nominiert wurden. Allein die Nominierung und nun die Auszeichnung sind eine großartige Bestätigung unserer Arbeit und zugleich große Motivation auch in Zukunft als Innovationstreiber voranzugehen“, so Juan Carlos González Villar.

Initiator des „German Innovation Award“

Der Initiator des Wettbewerbs - der Rat für Formgebung – wurde vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und von der deutschen Industrie gestiftet und setzt sich als unabhängige und international agierende Institution für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Seit 1953 zeichnen die Wettbewerbe Design-, Marken- und Innovationsleistungen von internationalem Rang aus. Dem Stifterkreis gehören aktuell über 300 in- und ausländische Unternehmen an, die mehr als drei Millionen Mitarbeiter beschäftigen. Hierzu zählen unter anderem Audi, Bosch, Siemens und die Deutsche Bank. Die Nominierung des Innovationspreises wird von einer unabhängigen und hochkarätigen Jury aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft durgeführt, dieses Verfahren sorgt für die Unabhängigkeit und Exzellenz des Awards. Die Bewertung der Einreichungen erfolgt nach den Kriterien Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Die Innovationsstrategie sollte Aspekte wie soziale, ökologische, ökonomische Nachhaltigkeit und den Energie- und Ressourceneinsatz berücksichtigen. Neben Kriterien wie u.a. Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Qualität werden Anwendernutzen und Zukunftsfähigkeit der Innovationen bewertet. Dabei stets im Fokus: der Mehrwert der einzelnen Nutzer.

Antriebssystem „Energy-Light“

Mit patentierter Antriebstechnologie, moderner Steuer- und Regelungstechnik und Leichtbau durch Faserverbundtechnik optimiert das Antriebssystem „Energy-Light“ die Energieeffizienz einer Anwendung signifikant: Es minimiert dabei die Antriebsleistung im Dauerbetrieb, beim Beschleunigen, Verzögern und Abbremsen, maximiert respektive Generatorleistung und standardisiert das Antriebssystem zu einer komplexen Gesamtanwendung. Ursprünglich für Wickelmaschinen für Hochspannungskabeln entwickelt, ist das Prinzip des Antriebssystems „Energy-Light“ in fast jeder anderen Anwendung einsetzbar, auch in Elektrofahrzeugen.

News

Warum Trosten für den German Design Award nominiert ist

Das Fahrerlose Transportsystem (FTS) Torsten von der Torwegge ist für den German Design Award 2018 nominiert.

News

Ausschreibung für den Stahl-Innovationspreis 2018

Zum elften Mal loben Unternehmen der Stahlindustrie in Deutschland den Stahl-Innovationspreis aus, um Innovationen mit dem Werkstoff Stahl eine Bühne zu bieten.

Unternehmen

Dreifach Prämiertes Produktdesign

Garant-Trio setzt sich durch: Messstativ, Spanner und Werkstattwagen der Hoffmann Group überzeugen die internationale Jury des IF Design Award.

Euroblech

Schweißrauchabsaugung mit Wärmerückgewinnung

Die Alko Therm GmbH stellt auf der Euroblech eine Schweißrauchabsauganlage vor, die mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet ist und 100 % frische Luft zuführt.