Die Schwenkbiegemaschine MAK 4 Evolution UD mit automatischem Werkzeugwechsler. Diese Maschine wird erstmals mit dem Schröder Advanced Handling System (AHS) vorgestellt.
Foto: Schröder Group

Umformtechnik

Messepremiere: Schröder zeigt vollautomatisches Biegen

Das Advanced Handling System (AHS) der Schröder Group erlaubt es, komplette Biegeprogramme vollautomatisch und ohne manuellen Eingriff abarbeiten zu lassen.

Vollautomatisch zum Biegeteil, ohne dass manuelle Eingriffe erforderlich sind: Das ist der Zweck des innovativen Advanced Handling System (AHS), das in Hannover Messepremiere feiert. Gezeigt wird das vollautomatische Blechhandlingsystem an einer Schwenkbiegemaschine MAK 4 Evolution UD für Blechbreiten bis 4.000 mm und Blechdicken bis 5,0 mm.

Hoher Automatisierungsgrad

Das von der Schröder Group entwickelte AHS schafft beim Abkanten von Blechen einen Grad der Automatisierung, der bisher nur durch den Einsatz von zusätzlichen Handling-Robotern erreicht werden konnte. Durch die Kombination von Up-and-Down-Biegewange, Saugplattenanschlag und dem vollautomatischen Blechhandlingsystem kann die Steuerung POS 3000 jetzt das gesamte Biegeprogramm ohne jeden weiteren manuellen Eingriff durchführen.
Die MAK 4 Evolution UD, an der das AHS gezeigt wird, ist zudem mit einem vollautomatischen Werkzeugwechsler ausgestattet. So lässt sich beim Abkanten sowohl in der Serienfertigung als auch bei Kleinserien oder Einzelstücken eine bisher nicht erreichte Automatisierung, Effizienz und Reproduzierbarkeit verwirklichen.

Umfassendes Portfolio für die Blechbearbeitung

Wie effiziente Teilautomation aussieht, wird an den Schwenkbiegemaschinen SPB Evolution UD mit Werkzeugwechsler, PowerBend Industrial UD für bis zu 6 mm dicke Bleche sowie an einer bei größeren Handwerksbetrieben beliebten PowerBend Professional UD demonstriert. Hier wird mit dem optionalen Saugplattenanschlag gezeigt, wie alle Kantungen einer Anschlagrichtung nach einmaligem Anschlag gegen die Biegewange automatisch durchgeführt werden können. Ein interessantes Detail der PowerBend Professional: Die drehbare Oberwange stellt „im Handumdrehen“ eine zweite Werkzeugstation zur Verfügung.

Die hydraulische Tafelschere PowerShear Professional 3000/6,0 mit energieeffizientem Antrieb ist auf der Messe mit einer pneumatischen Blechhochhaltung und einem frequenzgeregelten motorischen Hinteranschlag 10–1.000 mm zu sehen. Als weitere Schere ist eine PDC NC 3200/3,0 vertreten.

Aus dem umfassenden Portfolio der Schröder Group sind auf der Euroblech 2018 außerdem Blechscheren, Rundbiegemaschinen, Sicken- und Bördelmaschinen sowie manuelle Maschinen zu sehen.

Foto: Stampack

Software

Werkzeugbau: Simulation ersetzt die Probierpresse

Konstruktionsbüros, die Folgeverbundwerkzeuge auslegen und konstruieren, können mit einer Simulationssoftware die Probierpresse ersetzen.

Foto: Fronius

Schweißen

Zuverlässige Schweißgeräte für robuste Harvester

Seine Harvester für die Holzernte schweißt die finnische Ponsse mit Technik von Fronius, darunter auch die aktuelle Schweißstromquellengeneration TPS/i.

Wasserstrahlschneiden

Was kann der Wasserstrahl?

Die Euroblech hat gezeigt: beim Wasserstrahlschneiden geht der Trend zu automatisierten und ressourcenschonenden Systemen.

Foto: Red Bud

Umformtechnik

Streckrichten als Alternative zum Walzrichten

Eben und spannungsfrei: Streckrichten eliminiert Eigenspannungen und Unebenheiten allein durch die Zugbelastung eines Bandabschnitts über die Streckgrenze hinaus.