Die Experten von Schuler reparierten das Kopfstück und bauten neue Motoren und Antriebsteile ein.
Foto: Schuler

Pressen

Schuler modernisiert 50 Jahre alte Presse

Die 1.500 t-Presse bei Meleghy Automotive stammt aus dem Baujahr 1968 und ihre produktiven Tage schienen gezählt, als Zähne aus der Ritzelwelle brachen und Risse in Kopfstück und Pressenständern festgestellt wurden. Nach einer kompletten Modernisierung von Mechanik und Elektrik ist die Presse heute wieder wie neu.

Die 15.000 kN starke Presse bei Meleghy Automotive war nicht mehr die jüngste: Das „alte Mädchen“, wie sie die Mitarbeiter des Automobilzulieferers in Bernsbach liebevoll nennen, ist Baujahr 1968. Und so schienen ihre Tage gezählt, als vergangenes Jahr Zähne aus der Ritzelwelle brachen und Risse in Kopfstück und Pressenständern festgestellt wurden.

Doch so schnell wollte Meleghy Automotive seine Anlage nicht aufs Abstellgleis schieben – und entschied sich deshalb für eine komplette Modernisierung.

Zähnebruch und Risse im Kopfstück

„Wenn so eine Maschine aus dem Produktionsalltag herausgerissen wird, entstehen schnell zusätzliche Kosten“, erklärt Geschäftsführer Dr. Thomas Werle. Immerhin ist Meleghy Automotive ein internationaler Automobilzulieferer mit rund 1.050 Mitarbeitern. Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung von Strukturbauteilen und ganzen Karosseriebaugruppen. Das Unternehmen fertigt in sieben Produktionswerken in drei Ländern und bietet ein umfassendes Know-how in den Bereichen Blechumformung, Füge-, Kunststoff- und Oberflächentechnik.

Meleghy Automotive GmbH & Co. KG gehört zu Meleghy International, einer mittelständischen, inhabergeführten und international aufgestellten Unternehmensgruppe. Sie versteht sich als umfassender Full-Service-Anbieter in der Automobilzulieferer-Branche, der mit seiner über hundertjährigen Geschichte Tradition und Innovation verbindet. Zu den weiteren Geschäftsbereichen zählen Meleghy Engineering und Meleghy Innovations.

Umso wichtiger war für Thomas Werle daher die termingerechte Abwicklung der umfangreichen Überholung: „Deshalb fiel für die Modernisierung unsere Wahl auf den Originalhersteller.“ Gebaut wurde die Maschine seinerzeit beim Pressenhersteller Müller-Weringarten, der 2007 vom Schuler Konzern übernommen wurde. Entsprechend liegen die Konstruktionsdaten heute bei Schuler und das Unternehmen verfügt über die notwendigen Kenntnisse zur Überholung der Maschine.

Retrofit vom Originalhersteller

Das für die Instandhaltung zuständige Team von Meleghy Automotive unterstützte tatkräftig bei der Vorbereitung und Betreuung der Überholung.

Ende April 2017 schlossen die Experten von Schuler die Schweißarbeiten am Kopfstück ab und montierten anschließend die neuen Antriebsteile. Zudem tauschten sie Motoren, Schaltschränke, Verkabelung sowie Richtkassette und Einzugswalzen der Bandanlage.

Die verschiedenen alten Steuerungen führte Schuler dabei zusammen und brachte sie auf den aktuellen Stand, wie auch die gesamten Vorkehrungen zur Arbeitssicherheit an der Maschine. Zur intuitiven Bedienung der Anlage hat Schuler die Visualisierung komplett überarbeitet. Dadurch vereinfachen sich das Rüsten sowie die Diagnose im Fehlerfall für die Produktionsmitarbeiter deutlich.

Seit September 2017 erstrahlt das „alte Mädchen“ nun wieder in neuem Glanz. „Eine neue Maschine hätte auch ein neues Fundament und eine Anpassung der Werkzeuge benötigt“, berichtet Werle. „Deshalb war die Entscheidung für eine Generalüberholung richtig, zumal die Presse im Kern gesund ist. Bei entsprechender Pflege wird sie uns noch viele Jahre gute Dienste leisten.“

Über den Schuler-Konzern

Schuler ist nach eigenen Angaben Technologie- und Weltmarktführer in der Umformtechnik. Das Unternehmen bietet Pressen, Automationslösungen, Werkzeuge, Prozess-Know-how und Service für die gesamte metallverarbeitende Industrie und den Automobilbau. Zu den Kunden zählen Automobilhersteller und-zulieferer sowie Unternehmen aus der Schmiede-, Hausgeräte-, Verpackungs-, Energie- und Elektroindustrie. Schuler ist führend bei Münzprägepressen und realisiert Systemlösungen für Luft- und Raumfahrt, den Schienenverkehr und die Großrohr-Fertigung. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Schuler einen Umsatz von
1,17 Mrd. Euro. Nach der Übernahme des Werkzeugbauers Aweba und der Mehrheitsbeteiligung am chinesischen Pressenhersteller Yadon ist Schuler mit rund 6.600 Mitarbeitern in 40 Ländern präsent. Schuler gehört mehrheitlich zur österreichischen Andritz-Gruppe.

Automatisierung

90 t Blechschrott befördern? Gepe zeigt, wie's geht

Die automatisierte Anlage von Gepe mit vier Förderbändern, Stahl und automatisierter Ölschmierung hilft Meleghy Automotive beim Abtransport von Blechschrott.

Unternehmen

Schuler steigert Umsatz und Ergebnis auf Rekordniveau

Der Pressenhersteller Schuler hat Umsatz und Ergebnis 2017 auf Höchststände gesteigert. Konzernweit setzte das Unternehmen aus Göppingen 1,23 Mrd. Euro um.

Unternehmen

Im Januar findet die erste Hausmesse von Presstec statt

Die Presstec-Gruppe setzt ihr neues Konzept für Marketing und Vertrieb um. Dazu gehört auch eine jährliche Hausmesse, die erstmals im Januar 2019 stattfinden wird.

News

Schuler AG übernimmt Pressenbauer Farina

Mit der Übernahme der italienischen Farina Presse stärken die Pressenbauer der Schuler AG ihre Marktposition im mittleren Leistungssegment.