Hydraulik-Systeme im Sondermaschinenbau. Jedes Rohr wird in kurzer Taktzeit und hoher Qualität gefertigt.
Foto: Pipe Bending Systems

Rohrbearbeitung

Vernetzte Rohrbearbeitung auf der Euroblech 2018

Der Tracto-Geschäftsbereich Pipe Bending Systems zeigt Systemlösungen, die den Informationsfluss im Rohrleitungsbau hinsichtlich Industrie-4.0-Standard abbilden.

Es gehört zur Unternehmensphilosophie von PBS, „intelligente Lösungen für alle Produktionsabläufe rund um die Rohrbearbeitung“ zu liefern. Heute produzieren Anwender in vielen Branchen mit den modularen, vernetzten Fertigungssystemen von PBS selbst Einzelrohre zu Kosten, die sonst nur in der Serienfertigung erzielt werden. Mit dem Zusammenwirken von CAD-Schnittstellen, Messtechnik, Software Pipefab und Rohrbiegemaschine erzielen Anwender Einsparungen von bis zu 70 Prozent, heißt es bei PBS.

Schon mit dem Einlesen der CAD-Daten in das Softwaremodul Pipefab übernimmt dieses die „Denkarbeit“ für alle vernetzten Komponenten – von der Materialbestellung bis zum einbaufertigen Rohr. Die gespeicherten Rohrisometrien bilden die Datenbasis für das Erstellen von Arbeitsplänen und Fertigungslosen, das Berechnen von Produktionszeiten und -kosten sowie für Lagerverwaltung bis zur Entnahme des Rohres aus dem Lager. Markieren, Sägen, Biegen, Entgraten, Schweißen, Qualitätssicherung ganz gleich ob die Rohre in Serie gefertigt werden oder als Einzelstück: Jedes passt auf Anhieb.

Messen, schweißen, einbauen – passt

Ein weiteres Highlight der PBS-Entwicklungsingenieure ist das weltweit einzigartige Messsystem Scopelink für die häufig vorkommenden Flanschrohre im Rohrleitungsbau. Mit Scopelink wird der sonst äußerst zeit- und kostenintensive Fertigungsablauf von Flanschrohren spielend einfach: Innerhalb weniger Minuten lassen sich die Isometriedaten des geplanten Rohrverlaufs präzise ausmessen und speichern. Zur Zeitersparnis können durch die Software vorkonstruierte Rohre an die erfasste Einbausituation vor Ort angepasst werden. Nach dem Übertragen zur Rohrwerkstatt oder zum zentralen „Denkmodul“ Pipefab kann direkt das Flanschrohr gefertigt werden.

Beim Vermessen werden sowohl die Rohrisometrie für das Flanschrohr wie auch die Lage der Anschlussflansche zueinander, inklusive Lochbild, exakt bestimmt und dokumentiert. Auf Basis der Rohrisometrie wird das Flanschrohr gebogen oder aus Rohrsegmenten zusammengefügt. Dabei kommt die automatisierte Robofix-Positioniervorrichtung zum Einsatz, welche die Flansche für das Heften und Schweißen in der Einbausituation positioniert. Auch zum Biegen und Aushalsen benötigte Daten lassen sich direkt aus der ermittelten Isometrie erstellen.

Die neue Generation der Rohrbearbeitungsmaschine Tubomat wurde grundlegend überarbeitet und vollständig modular aufgebaut. Die ergonomisch optimierte Maschine sei ein technologischer Vorreiter in puncto Rohrbearbeitung. Und bei aller Digitalisierung stecke letztendlich hochwertiger Maschinenbau in der Maschine.

Dieter Schnee

Messen

Pipe Bending World

Ist die Digitalisierung tatsächlich relevant für die Rohrleitungsplanung und im Rohrleitungsbau? Die Pipe Bending World am 11. September sucht Antworten.

Unternehmen

Strategische Partnerschaft zwischen Bystronic und TTM Laser

Bystronic schließt eine strategische Partnerschaft mit dem italienischen Spezialisten für lasergestützte Rohr- und Profilbearbeitung TTM Laser S.p.A ab.

Rohrtrennen

RSA: Sägen, aber produktiver

RSA stellt neues Spannkonzept am Vierfach-Sägezentrum Rasacut MXS und ein neues Zufuhrsystem an der Universalsäge SH 150-2 Zufuhrsystem vor.

Rohrbearbeitung

Automatisierte Systeme für chaotische Rohrbearbeitung

Für die Bearbeitung einer Vielfalt an Rohrgeometrien und -durchmessern haben die Experten von Transfluid im Rahmen unterschiedlicher Projekte spezielle Automationssysteme entwickelt, die eine chaotische Fertigung umsetzen.