Zur Vorstellung der XLase GmbH in China begrüßte HSG Laser unter anderem den früheren Botschafter Chinas in Deutschland Ma Canrong (Mitte).
Foto: Xlase

Unternehmen

XLase: Antrittsbesuch bei der chinesischen Mutter

Nach einer gelungenen Premiere auf der Euroblech 2018 wurde die XLase GmbH jetzt auch offiziell bei ihrer Muttergesellschaft HSG Laser in China vorgestellt.

Die im September 2018 gegründete XLase GmbH in Hamburg ist für HSG Laser der neue Brückenkopf nach Europa . Als einer der weltweit größten Hersteller von Faserlaserschneidanlagen und verfolgt die chinesische Muttergesellschaft isteine konsequente Internationalisierungsstrategie. Vor allem Europa mit seinen vielen starken und innovativen Märkten für Werkzeugmaschinen und Blechbearbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil davon. Neben dem weiteren Ausbau des Vertriebsnetzes in Europa liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung der Serviceorganisation und der Qualität der Ersatzteilverfügbarkeit.

Innovatives Start-up mit überzeugendem Gesamtpaket

„Nur mit einem stimmigen Gesamtpaket aus Qualität, Leistung und After-Sales-Service ist es möglich, in den wettbewerbsintensiven und anspruchsvollen europäischen Märkten erfolgreich zu sein“, erklärt Thorsten Frauenpreiß, Geschäftsführer des Hamburger Laser-Startups. Er zeigte sich zuversichtlich, XLase hervorragend im Markt zu positionieren. Neben dem Wettbewerb mit bestehenden Anbietern sieht er auch Potenziale in neuen Marktsegmenten. Dabei vertraut er auf die technologische Leistungsfähigkeit der Maschinen in Verbindung mit einer kundenorientierten Preispolitik.

Besonders stolz zeigte sich Thorsten Frauenpreiß mit Blick auf die anhaltend hohe Innovationsgeschwindigkeit des vor zwölf Jahren gegründeten Unternehmens. Als Beleg verweist er exemplarisch auf neue Lösungen im Bereich der Maschinensteuerung und Laserstrahlführung mitsamt neuem Schneidkopf. Die neue Steuerung "XCon X" zeichnet sich durch eine moderne und intuitive Benutzeroberfläche aus, die für alle Faserlaserschneidsysteme plattformübergreifend einsetzbar ist und die neuesten Anforderungen an Schnittstellen, Kommunikation und Digitalisierung erfüllt.

Neuentwicklung: Schneidkopf mit Abstandssensorik

Der neue Laserschneidkopf "Klinge" unterstreicht die Kompetenz des Maschinenherstellers auch im laseroptischen Bereich: Der gesamte Schneidkopf mitsamt Abstandssensorik wurde im eigenen Haus entwickelt und garantiert das bestmögliche Zusammenspiel mit der Maschine. Das Ergebnis sind maximale Zuverlässigkeit und Leistung sowie clevere Lösungen im Schneidprozess. Der Klinge-Schneidkopf ist für Laserleistungen bis zu 8 kW erhältlich.

Neuentwicklung: Laserschneidanlage mit bis 100 m/min

Highlight der Veranstaltung war die komplett neu entwickelte Laserschneidanlage "XCon X". Der Vorgänger, die GA-Serie, ist mit mehreren tausend Installationen weltweit der Bestseller des Unternehmens. „Es war uns wichtig, die Erfolgsmerkmale des Vorgängers sorgfältig weiterzuentwickeln und gleichzeitig nicht nur die Basis für eine Evolution durch neue Ideen und Innovationen zu schaffen, sondern auch eine Revolution zu bewirken“, kommentiert Thorsten Frauenpreiß die Innovation, mit der die Erfolgsgeschichte der Vorgängerserie nahtlos fortgeschrieben werden soll.

Die Maschine zeichnet sich aus durch Geschwindigkeiten bis 100 m/min und eine Beschleunigung von 1g. Hinzu kommen weitere innovative Ideen, die die Arbeit produktiver machen. Dazu gehören eine überarbeitete Versorgungseinheit, ein deutlich verbessertes, separates Absaugsystem und die optionale Integration des Schneidkopfes "Klinge" und der Steuerung "XCut GX". Darüber hinaus ist die Maschine extrem kompakt und modular aufgebaut, was Transport, Installation und Service vereinfacht.

Die Laserschneidanlage "XCon X" befindet sich derzeit in einer umfangreichen Testphase, die vom TÜV Rheinland begleitet wird. Modernste Sicherheits- und Kommunikationskonzepte sind daher von Anfang an integriert und versprechen ein hohes Maß an Zukunftssicherheit, das gerade in den europäischen Märkten von großer Bedeutung ist. Nach Abschluss der Testphase wird der "XCut GX" ab Mitte 2019 für Kunden in Europa verfügbar sein.

Laserschneiden

Chinesische Lasermaschinen für Europa

Das Laser-Startup Xlase tritt an, Technologie für die Lasermaterialbearbeitung der HSG Laser Group in Europa populär und erfolgreich zu machen.

Laserschneiden

Chinesische HSG Laser Group forciert die europäische Markterschließung

Das Laser-Start-up Xlase aus Hamburg tritt an, chinesische Lasertechnik der HSG Laser Group in Europa und in Deutschland in den Markt zu bringen.

News

Schuler AG übernimmt Pressenbauer Farina

Mit der Übernahme der italienischen Farina Presse stärken die Pressenbauer der Schuler AG ihre Marktposition im mittleren Leistungssegment.

Unternehmen

Precision Micro löst sich von der Meggitt-Gruppe

Management-Buy-out: Precision Micro Ltd. trennt sich von dem internationalen Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- und Energiekonzern Meggitt PLC.