Automatische Rohrbearbeitungsmaschine MLW 100 6Z AT mit Be- und Entladesystem.

Rohrbearbeitung

Automatische Mehr-Stationen-Anlage zur Rohrbearbeitung

NS Máquinas hat eine automatische Rohrbearbeitungsmaschine mit sechs flexiblen Stationen entwickelt, die sich durch verbesserte Be- und Entladesysteme auszeichnet.

Mit der MLW100 6Z AT stellt NS Máquinas eine Nass-Schleifmaschine für die automatische Rohrbearbeitung in sechs flexiblen Sttationen vor. Die Maschine arbeitet mit dem bewährten ML-Planetensystem des Unternehmens, bei dem zwei Schleifbändern um das Rohr rotieren, während das Rohr linear durch die Bearbeitungsköpfe läuft. Da das Rohr dabei selbst keine Rotationsbewegung ausführt - wie bei vergleichbaren Rohrbearbeitungsmaschinen - bleiben die Vibrationen gering. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn lange Rohre von 6 bis oder 12 m Länge oder mit großem Durchmesser bearbeitet werden. Die Standardmaschine ist für Rohre bis zu einem Durchmesser von 114 mm ausgelegt. Zusätzlich sind von NS Máquinas Modelle verfügbar, die Rohre bis zu einem Durchmesser von 310 mm bearbeiten können.

Automatsiche Be- und Entladesysteme

Die neuen automatischen Be- und Entladesysteme machen den Arbeitsprozess unabhängig vom Bediener. Sobald die Rohre auf dem Ladetisch platziert sind, erfolgt der weitere Transport automatisch. Über Gummirollen wird das Rohr in die Planetenbearbeitungsköpfe eingeführt und durch die 6 Stationen transportiert.

Die Schleifbänder werden – Station nach Station - durch Sensoren aktiviert. Nach der letzten Station übernehmen Gummi-Klemmrollen den Transport des Rohres zur Entladestation. Dort werden sie einzeln entnommen, um Kratzer zu vermeiden. Ein Prüfbereich am Ende des Entladetisches wird optional angeboten.

Anzahl der Stationen ist wählbar

Die Maschine kann mit einer unterschiedlichen Anzahl von Bearbeitungsstationen geliefert werden. Die 6-Stationen-Ausführung entfernt Unregelmäßigkeiten von der Rohroberfläche und erzielt eine sehr feine Rauheit, sogar bis unter 0.1 Ra. Diese hohe Qualität der Oberfläche eignet sich für das Finishen von Edelstahl oder in Fall von Stahl und Messing, wenn eine Endbeschichtung wie beispielsweise Verchromen vorgenommen wird. Das Entfernen jeder kleinen Unregelmäßigkeit garantiert, dass nach der Beschichtung auch keine geringfügigen Mängel zu sehen sind.

Maschinen mit weniger Stationen stehen zur Verfügung, so dass unterschiedliche Anwendungsbereiche abgedeckt werden können.

Die MLW100 6Z AT eignet sich für die Bearbeitung von Rohren von 360 mm bis zu 6 m Länge. In einer Charge können Rohre mit unterschiedlichen Längen bearbeitet werden.

Neben der Hauptanwendung, dem Bearbeiten von runden Rohren, können durch die Flexibilität des ML-Planetensystems bei Bedarf auch andere Formen bearbeitet werden.

Auch bei der Bearbeitung von ovalen Rohren, D-förmige Profilen, Gewindestäben, genuteten oder gelochten Rohren wird die Bearbeitungsqualität durch die verminderte Vibration in diesem System gewahrt.

Kühlsystem und Staubfilter

Die Maschine hat ein automatisches Wasser-Kühl-System mit integrierter Filtration, um die Temperatur der Rohre zu reduzieren. Dies ist besonders wichtig, wenn sich die Anzahl der Stationen erhöht. Auf einen Staubfilter kann verzichtet werden, da das Wasser direkt auf jede Station gelenkt wird und dadurch diese Bereiche sauber hält. Besonders wenn bei der Bearbeitung potentiell explosiver Metallstaub entsteht, ist dies eine sichere, einfache und verlässliche Lösung. Die Wasserkühlung ist in den Maschinenkörper integriert und gleitet für die Reinigung und das Ersetzen des Papierfilters einfach rein und raus. Wenn das Wasser unter einen Minimumstand fällt oder der Papierfilter endet, erscheint eine Warnung auf dem „Touchscreen“.

Hohe Sicherheitsstandards wurden in diese Maschine integriert. Verschiedene Vorrichtungen wurden eingebaut, die die Sicherheit des Bedieners rund um die Maschine garantieren. Aktive Zonen sind sensorüberwacht und physikalische Barrieren schützen vor beweglichen Teilen. Lichtschranken, akustische Warnsignale sowie Warnleuchten wurden ebenso installiert.

Die Steuerung

MLW100 6Z AT hat eine robuste, bewegliche Touchscreen-Steuerung, mit der die Hauptfunktionen angesteuert werden können. Die Ansteuerung der einzelnen Stationen, das Feinjustieren der einzelnen Schleifbandgeschwindigkeiten, in Kombination mit der gewünschten Transportgeschwindigkeit der Rohre, kann von hier aus durchgeführt werden und können für zukünftigen Bedarf gespeichert werden. Die Rohrdurchmesser für das Be- und Entlade- sowie für das Vorschubsystem können automatisch über dieses mobile System eingestellt werden.

Segmentweise Bearbeitung ist ebenfalls über diese Steuerung möglich. Die Auswahl bestimmter Rohrbereiche, die bearbeitet werden sollen sowie die Festlegung welche einzelnen Stationen zum Einsatz kommen sollen, kann über dieses System einfach programmiert und gespeichert werden.

Die Software ermöglicht das automatische Waschen der Stationen, wenn die Maschine nicht in Betrieb ist. Ebenso ist eine Energiesparfunktion integriert, welches die Bearbeitungsstationen abschaltet, wenn kein Rohr bearbeitet wird. Diese Funktion unterstützt und reduziert den Ersatzteilverbrauch da hierdurch eine effizientere Nutzung von Lagern, Antriebsriemen und Gummirollen erreicht werden kann.

MLW100 6Z AT ist die automatische Lösung für eine hochwertige Rohrbearbeitung, unabhängig vom Bediener. Mit der Maschine können nicht nur runde Rohre, sondern auch einige unregelmäßige Profile bearbeitet und Sonderaufgaben erledigt werden können.

Rohrbearbeitung

Automatisierungskonzepte für das Rohrbiegen

Bei der Automatisierung der Rohrbearbeitung arbeitet Transfluid mit unterschiedlichen Konzepten, je nach Anwendungsfall: Vom Roboter als Handlingsystem über Roboter, die selbst mit einem Biegekopf ausgestattet sind, bis zu speziellen Linearsystemen für schnelles Handling.

Flexible Blechbearbeitung

Kupferbearbeitungszentrum mit drei Wechselstationen

Das kompakte Kupfer-Bearbeitungszentrum Cu-Flex von Boschert erlaubt mit seinen drei Stationen Stanzen, Biegen und Scheren unter anderem die Komplettbearbeitung von CU-Stromschienen.

Rohrbearbeitung

Rohrlaser: Schneiden und Gewindeeinbringen

Der Blech- und Rohrbearbeiter Steinhart hat die Laser-Rohrschneidmaschine Tru Laser Tube 7000 mit dem Technologiepaket Gewinde intensiv getestet.

Umformtechnik

All-in-one-Anlage zum Kaltumformen von Rohren

Auf der Tube 2018 stellt die Aachener Maschinenbau GmbH (Amba) ihre All-in-one-Maschinen für das Kaltumformen von Rohren mit variierenden Querschnitten vor.